Wandlung heißt doch:
eine Wand zu durchbrechen,
sie abzureißen – neu aufzubauen
mit übrig gebliebenen Teilen
die sich eignen ihnen zu vertrauen
so als spielte ein Kind
mit Bausteinen im Wind
und setzte sie in einem fort
ständig an den falschen Ort
bis es genau erkennen kann
woran der Fehler lag
an diesem und an jenem Tag
und dann mit viel Verstand und Sinn,
baut es die schönsten Werke hin.
Denn wenn die Mauern fest gefügt
und alles aufeinander liegt
und nichts stürzt mehr ein
dann wird das Bauwerk fertig sein.
Zum Teil auf jeden Fall!
Bis ein neues Spiel beginnt
bei dem Kind.