Weil alles so ist wie es ist
und alles so kommt wie es soll
verstehe ich nicht meinen Schmerz.
Hab ich mein Herz nicht erkannt
weiß nicht was in meiner Seele ruht
oder fehlt mir der Mut zur Veränderung
die nicht eintreten will?
Weinend bleibe ich still.
Dabei wäre alles so leicht.
Doch es soll noch nicht sein
also stelle ich mich auf Jahre ein… 
und wenn das nicht reicht
dann jahrzehntelang
doch die überleb ich vielleicht nicht
das macht mich aber nicht bang.
Es sind andere Schmerzen
nicht der Schmerz vor dem Tod
es ist die fehlende Hoffnung
im Abendrot.

Abendstern+017