Wir ändern uns in einem fort
und sei es nur durch ein einziges Wort
oder eine ganze Zeile, einen Blick
alles geht langsam; gar nicht in Eile!
Denn das Leben währet wohl lang!
Der Klang der eigenen Melodie
begeistert vielleicht ein Wir oder Sie
und ist das Erhoffte zum Greifen nah
ist das Leben wohl voll ständig da.
Stehst du im Leben und hast es verstanden
gibt es keine hohen Banden
dann setzt du dir dein eigenes Maß.
Dein Gedanke ist dann dein volles Glas.

BlattA