Nun schreib ich sie am Abend
mir ist einfach danach.
Ich muss sie ja nicht senden
lege wieder sie ins Fach.
Dort darf sie ruhn als schliefe sie
auch lass ich sie in mir.
Ich träume wohl ich bringe sie
auf seidenes Papier.
Vielleicht ists Seidenmalerei?
Vielleicht ne Mail, ich weiß noch nicht.
Vielleicht wird sie ganz unverhofft
von mir auch wieder weggewischt.
Die guten Worte die mir fehlen
sind im großen Meer verschwunden
und sollte ich mich weiter quälen
dann heilen nicht die kleinen Wunden.
Es ist ein Ziehn am falschen Band
der Knoten löst sich nicht
ich hab das Ende in der Hand
als wenn es mit mir spricht.
Nun sagt es schon:
ach lass mich los
ich bin doch nur ein Band.
Ich halte es und zieh nochmal
so sagts mein Herzverstand.
Mein kleines Ego will wohl Trost
es hat sich weit verlaufen.
Die Sehnsucht treibt es 
mit dem Floss, ich kann
das Glück nicht kaufen!

IMG_9990