Es ist, dass ich diesen Baum erfahre
ich sehe in ihm all die Jahre
die ich auch verschenkt und gelitten.
Ich sehe in ihm auch die heilige Welt
die mir geschenkt unter dem Himmelszelt.
Er ist ein Neubeginn für mich
ich sehe sein unendlich reines Licht.
Es ist so rein, so rein kann ein Mensch
gar nicht sein. Und will ich auch
diesen Baum ganz vergessen
so bin ich im Land der endlosen Liebe.
Was bliebe, wenn ich es verlasse…
Realität… Schein… ein einfach so sein?

Frühlingszeit+051a