IMG_3392

Die Nächte so kalt
der Wald steht im Dunkel
als wäre darin 
ein stilles Gemunkel
was flüsternd spricht:
Sei still du Grab
hör auf zu glauben
es werde Tag.
Und in der Nächte 
klarer Ton
munkelt man
die Sonne kommt schon.
Doch in der herbstkühlen Nacht
sind Wahrheit und Traum
verwandt wie der Schaum
mit den Wellen
Licht und Dunkel
des Seins zerschellen
daraus wir Neues geboren.
Glaubst du deinen Ohren?
Ist dein Geist verwirrt?
Hast du dich geirrt?
Entscheide, denn nur in dir
liegt deine Welt!
Kälte… wenn sie zerfällt
wenn… dann
alles hat seinen Grund!
Manchmal läuft man sich
die Füße ganz wund
meint von Pontius
bis zu Pilatus laufen
zu müssen
dabei liegt alles so nah.
Doch wer glaubt das schon
und wäre das wahr?