Abendstern+017
Es sind die Nächte und die Tage
die ich gerade schwer ertrage.
Hört ihr wie es schallt
als wäre da ein Finsterwald
in dem ich mich verlaufen hab?
Rauschender Wind
schweigendes Kind 
der Mond in der Nacht
die Sterne erwacht; und doch
kein Frieden in dieser Gegend.
Nur Stille und Trauer 
sich darüber legend
als käme nach der Ruhe der Morgen
vertriebe die Trauer
und all die Sorgen
doch glauben kann ich es nicht
– ein Herz zerbricht.