fünfter11+071

Ich füge zusammen
was zusammengehört, mein Kind.
Es sind Wünsche die für dich Wunder sind
denn du kannst sie nicht glauben
und noch gar nicht verstehen!
Ich will die Welt in mir
auferstehen lassen und sehen.
Ich nehme dein Wesen
wie es mir erscheint
schaue was darin so zauberhaft keimt!
Und… meinst du, es wäre kein Wunder
weil es Welten gibt darüber
und auch darunter?
Wir formen uns alle nach einem Ziel
sehnen uns nach der Liebe Spiel
und des Geistes hohem Reich
einem Schlosse der Gewissheit gleich
um darin zu wohnen
an einfachen Tischen
mit Sonne im Herzen
und Fisch auf den Tischen
mit Wein im Keller
aus gekelterten Reben
und der Zuversicht Gottes
für unser Leben.