B – Nennung

IMG_0431

Wie soll ich dich eigentlich nennen?
Wie soll ich dich eigentlich erkennen
wenn du doch nur in meinem Geiste bist!
Wie kann ich dir schreiben; ganz ohne Frist?
Wie leg ich dir mein Herz zu Füßen
nur um dich einmal wieder zu grüßen?
Wie… das ist auch so ein Wort…
wie sehnst sich die Sehnsucht fort
und vor allen Dingen wie kommt sie zurück?!
Wie ist das Spiel vom Lebensglück?
Wie lass ich dich nicht mehr los
trotz deiner Freiheit; riesengroß?!
Wie kann es geschehen
dass wir uns gut verstehen
auch ganz ohne Worte!?
Naja, ich kenne was ich fühle
es ist stets mit im Spiele.
Nun benenn es du doch mal…
im Spiegelkabinett im Saal.

Über Flutung

!cid_9B9231D2774040CB9799814649B2BE28@SLPC

Die Flut der Gedanken
sie hält mich bei dir
ist das ein Spiel
auf Seidenpapier?
Ich lächle dich an
es liegt daran
dass es alles geschieht
irgendwann…
was im Traume
wir weiter träumen
ich will keinen Gedanken
deshalb versäumen.
Immer neue Wunderseiten
lese ich, will darauf schreiten
weil sie mir gehören.
Mein Ich und ich, wir wissen schon
wo versteckt ist dieser Lohn
der auf uns hernieder fällt
in Gottes paradiesisch Welt.

So lange

IMG_0867

So lange ich mir
die Freiheit nicht verwehr
dich zu lieben genau wie bisher
was wär daran falsch?

So lange ich weiß
es bricht nicht das Eis
kann ich darauf gehen
das wirst du verstehen.

So lange der Friede
uns vereint, weil ich
genug Tränen geweint
ist alles gut.

So lange mein Mut
mich nicht verlässt
bleibt es immer wieder
ein stilles Fest.

Wesentlich

IMG_8360a

Du geliebtes Wesen
als seist du immer da gewesen
das käme einem Gotte gleich!
Doch wo ist Gottes Zauberreich?
Nennt man es Paradies
Nirvana … oder was ich eben verließ
und schon wieder zurück bin
im Glück bin… weil
allein nur die Liebe zählt ?!
Ich habe mir eine Antwort gewählt.
Hast du sie auch in deinem Sinn
so sind wir schon zwei
und mitten drin.

Finden II

grauzohne

Ich weiß ja
ich finde es nur in mir!
Doch schau ich zu dir
seh ich es auch.
Es ist wie der Wolke
Nebelhauch.
Es ist da, so nah
näher kann es nicht sein.
Ich finde es auch
unter einem Stein
der da liegt
am Wegesrand.
Ich verwerfe nicht
was ich dort fand.
Ich schließe die Augen
sehe die Wolken
hoch oben
am Firmament
und weiß dass ER
seine Güte mir schenkt.

Finden

IMG_3960

Heute suche ich mein Seelenheil
in den Wolken dort oben
ich wünsche sie haben sich hingezogen
zu einer Antwort die meine Sehnsucht stillt
sie malen mir ein Wolkenbild
in aller reinster Natur.
Ich träume, ich finde, ich binde es nicht
ich schaue nur in das Morgenlicht
um es zu sehen und zu verstehen.

Für

IMG_0192c

Für morgen schon plädiere ich
für morgen schon, allein für dich.
Doch für auch noch viel mehr…
das sag ich dir.
Es bleibt kein Geheimnis; nicht in mir.
Die Sanduhr hält nicht inne
es rieselt leis der Sand
für morgen schon plädiere ich
mit meinem ganzen Verstand.
Im Glauben wohnt auch Heimlichkeit
im Glauben auf die Weihnachtszeit
ist sie auch noch nicht da
ich kann ihr nicht entfliehen
will mit den Sternen ziehen.
Vielleicht ist sie da, jeder Zeit
man kann sie nur nicht greifen
ein Kind was noch geboren wird
liegt in zarten Schleifen.
Und glaubt man die Geschichte gar
als begönne sie erst jetzt
dann fragt man sich wohl Jahr für Jahr
warum man sie so schätzt.

Schluss nun

IMG_0599

Schluss nun
diese Gedanken
die mich umkreisen
ich werde sie dir schenken…
…irgendwann an dich denken
und dieses ist wohl jetzt.
Wir sind und bleiben
im Sinne vernetzt
wie eine ERfüllung
im Du und Ich
ich verlasse
diesen Platz nicht.
Ich spreche ihn heilig
wenn das was nützt
vielleicht sind wir dann
dadurch geschützt?
Ich glaube an mich
und ich glaube an dich
das ist doch ein Wunder
und wohl auch meine Pflicht
die ich ohne Widerstand
trage wie ein heiliges Band.