Ich schaue herüber zu dir
denn du wohnst so nah bei mir.
Ich höre noch wie du mit anderen sprichst
der Wind weht es rüber; es kostet nichts.
So oft hab ich deinen Ton vernommen
ihn aus tausenden Stimmen herausbekommen
und wenn du dann auch am Zaune sprichst
hör ich des Gastes Worte fast nicht.
Du überlächelst dies mit deinem Blick
das zu erkennen ist mein Glück.

Zeitzeichen 486